Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014

Da diese Website mit Fotos von Ballsportarten – allen voran Handball – nur so überquillt, zur Abwechslung etwas anderer Sport: Motorsport, genauer gesagt Kartsport. Die Aufnahmen stammen aus dem vergangenen Juli als das K-Race-Tec Motorsport-Team mit dem Fahrer Tim Barbarski auf ihrer Hausstrecke, dem Odenwaldring in Schaafheim, um Meisterschaftspunkte kämpfte.

Die beiden folgenden Galerien zeigen den jungen Rennfahrer mit seinem Kart → in der “Boxengasse” beziehungsweise – das ist der meiner Meinung nach spannendere Teil – → Bilder seines Rennens. Tim Barbarski (Startnummer 6), beendete den Lauf auf dem Odenwaldring als Dritter.

Die Aufnahmen der Vorbereitung sowie des Rennen entstanden mit einer Nikon D800, Nikon AF-S 24-70/2.8G ED und AF-S 70-200/2.8G ED VR. Postproduktion in Adobe Lightroom 4.

Tim Barbarski vor dem Rennen auf dem Odenwaldring

Ein Klick auf die kleinen und ganz kleinen Bilder führt zu größeren Versionen der Aufnahmen.

Tim Barbarski (r) mit dem Teamchef von K-Race-Tec Motorsport (l) vor dem Rennen
Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/4.0, 400 ISO, 1/1600 Sekunde, 24 Millimeter

Entspannter Tim Barbarski nach dem Rennen
Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/3.2, 400 ISO, 1/5000 Sekunde, 50 Millimeter

Frisch geölter Antrieb des Rennkarts
Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/2.8, 400 ISO, 1/250 Sekunde, 38 Millimeter

Vorderreifen ohne Pickup
Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/2.8, 400 ISO, 1/320 Sekunde, 44 Millimeter

Hinterreifen mit Pickup
Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/2.8, 400 ISO, 1/500 Sekunde, 24 Millimeter

Tim Barbarski während des Rennens auf dem Odenwaldring

Die Karts in der Bewegung einzufrieren ist keine Kunst. Da die Bewegung der Fahrzeuge auf der Rennstrecke vorhersehbar ist, können die Karts selbst ohne Autofokus problemlos gestochen scharf fotografiert werden – man muss lediglich den Auslöser im richtigen Moment drücken… oder genug Bilder in kurzer Serie aufnehmen, während man die Daumen drückt, dass eines davon den perfekten Zeitpunkt trifft. Wesentlich anspruchsvoller ist das Mitziehen.

Ein Klick auf die kleinen und ganz kleinen Bilder führt zu größeren Versionen der Aufnahmen.

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/2.8, 100 ISO, 1/2500 Sekunde, 38 Millimeter

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/8.0, 800 ISO, 1/1600 Sekunde, 60 Millimeter

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/8.0, 50 ISO, 1/60 Sekunde, 70 Millimeter

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/5.6, 50 ISO, 1/80 Sekunde, 70 Millimeter

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 24-70/2.8G ED – f/7.1, 50 ISO, 1/50 Sekunde, 70 Millimeter

Tim Barbarski auf dem Odenwaldring 2014
Nikon D800, AF-S 70-200/2.8G ED VR – f/4.0, 800 ISO, 1/4000 Sekunde, 120 Millimeter

Kategorie(n): People, Sport

0 Kommentare… add one

Kommentar abgeben