Nikon AF-S 300/4D ED

Teichfrosch

Nach Vögeln, Säugetieren, Reptilien und Insekten sind nun Amphibien an der Reihe. Um und in kleinen Tümpeln tummeln sich allerlei dieser klassischen Motive für Makro-Objektive – vorausgesetzt, man kommt nah genug an Teichfrosch, Libelle und Co. heran. [ weiterlesen... ]

Wildpark Bad Mergentheim

Luchs

Statt sich, auf der Suche nach wild lebenden Tieren, abendlich in der Umgebung von Sümpfen und Tümpeln von Mücken förmlich auffressen zu lassen, gibt es auch einen einfacheren Weg, an Wildlife-Tier-Fotos zu kommen: Zoos! Oder Tierparks wie der Wildpark Bad Mergentheim. Der große Nachteil beim Fotografieren von in Zoos lebenden Tieren sind – wer hätt’s gedacht – deren Gehege und sonstige Trennmaßnnahmen vom Besucher. In Bad Mergentheim versucht man, dieses Problem an vielen Stellen zu umgeben. [ weiterlesen... ]

Rehe mit Nikon AF-S 300D f4 IF-ED und TC-17E

Rehkitz in der Abendsonne

Wie (beinahe?) alle wild lebenden und größeren Säugetiere Mitteleuropas, so gehören auch Rehe zu den Tieren, die zwar zahlreich durch die Wälder streifen, aber nur schwer in Foto-tauglicher Entfernung vor die Linse zu bekommen sind. Nicht nur, dass Rehwild äußerst scheu ist, es kommt meist auch erst aus dem Wald, wenn das Licht zum Fotografieren grenzwertig wird. Lange Brennweiten und große Blendenöffnungen sind da Pflicht – und etwas Glück. [ weiterlesen... ]

Schwalben auf der abendlichen Jagd

DSC_5951-940

Im vergagenen Winter haben Stockenten im Anflug den Autofukus meiner Nikon D7000 im Zusammenspiel mit dem Nikon AF-S 70-200/2.8G ED VR in die Nähe des Grenzbereichs gebracht. Nun war das Nikon AF-S 300/4D ED unter verschärften Bedingungen an der Reihe. Statt verhältnismäßig großer Enten, die formatfüllend auf die Kamera zu flogen, waren es diesmal wesentlich kleinere und wendigere(!) Schwalben auf der Jagd nach Insekten. [ weiterlesen... ]

Eichhörnchen mit Pilz

Ich packe meinen Rucksack fürs Fotografieren von Wildlife und nehme…ja, was nehme ich mit? Unabhängig von der Kamera gehören Objektive mit großer Brennweite in den Rucksack. Am besten mit großer Anfangsblende, damit man beim Fotografieren nicht auf blauen Himmel und prallen Sonnenschein angewiesen ist um ausreichend kurze Belichtungszeiten zu erreichen. [ weiterlesen... ]

DSC_7694-940

Nach Flugstudien und nachdem Stockenten im winterlichen Anflug den Autofokus herausgefordert haben, gibt’s diesmal wieder einheimische Vögel. Blaumeisen und Kohlmeisen, aufgenommen mit der D7000 und AF-S 300/4 sowie teilweise mit TC-17E. Zusammen gibt das einen Bildwinkel, der 750 Millimeter am Vollformat entspricht. Dafür legt man normalerweise den Gegenwert eines Kleinwagens auf den Tisch – oder zwei, wenn man sich Nikons neues AF-S 800/5.6E FL ED VR gönnt. [ weiterlesen... ]