Wahlkampfauftritt von Wolfgang Schäuble in Dieburg

Wolfgang Schäuble in Dieburg

Nachdem es sich in letzter Zeit fast ausschließlich um Wildlife-Aufnahmen gedreht hat – in dem kommenden Tage gibt’s noch mehr – zur Abwechslung mal etwas Neues. Genau einen Monat vor der Bundestagswahl 2013 hatte Wolfgang Schäuble in Dieburg einen Wahlkampfauftritt. Der Bundesministers für Finanzen war am 22. August ab 20:00 in der Römerhalle – soweit ein Wahlplakat an irgendeinem Laternenpfahl. Eine willkommene Gelegenheit, den Autofokus der Nikon D800 bei zu erwartenden bescheidenen Lichtverhältnissen zu testen, nachdem die D7000 bei Konzertaufnahmen an ihre Grenzen kam.

Update: Weitere Bilder von Wolfgang Schäuble in der Dieburger Römerhalle.

Wäre statt Wolgang Schäuble ein anderer, bedeutender Bundespolitiker einer anderen Partei aufgetreten, hätte ich sicherlich auch vorbei geschaut. Da außer dem Finanzminister aber keiner in der Gegend war – oder, was nicht unwahrscheinlich ist, ich es nicht mitbekommen habe – war ich nun bei einer CDU-Veranstaltung.

Im Fotorucksack waren das Nikon AF-S 70-200/2.8G IF-ED VR, AF-S 50/1.4G, AF-S 28/1.8G und AF-S 16-34/4G. Zum Einsatz kam – von einer Aufnahme mit dem Weitwinkelzoom abgesehen – ausschließlich das Telezoom. Hätte ich gewusst, wie weit man dort von der Bühne entfernt steht – stehen muss, um dem Publikum nicht vor der Nase herumzuturnen -, hätte ich zumindest testweise das AF-S 300/4 eingepackt. Das 70-200/2,8 war meist am langen Ende, das heißt bei 200 Millimeter, und meist offen oder höchstens eine Stufe abgeblendet (f/2.8 oder f/4). Die ISO-Werte schwanken je nach Situation – wird gerade mehr oder weniger gestikuliert – und abhängig von der Belichtungszeit zwischen 500 und 1600.
Wie bei der Nikon D7000 so sind auch bei der D800 die mittig liegenden Kreuzsensoren wesentlich treffsicherer als die Liniensensoren außen. Der Autofukus war nicht vom Auslöser entkoppelt. Das heißt das Aktivieren des AF lagt wie gehabt zusammen mit dem Auslösen auf derselben Taste.

Wolfgang Schäuble als aufmerksamer Zuhörer

Nun ist Wolfgang Schäuble nicht unbedingt der gestenreichste Redner. Daher ging es eher darum, seine Mimik und seine für ihn typischen Gesten einzufangen.

Wahlkampf 2013: Wolfgang Schäuble in Dieburg


 
Anstelle gedruckter Plakate als Hintergrund auf eine Projektion zu setzen, mag langfristig zwar günstiger sein, sieht auf Fotos aber ziemlich bescheiden aus. Je nach Auslösezeitpunkt fehlt eine Farbe, was zu extrem unschönen Ergebnissen führt. Da hilft auch kein nachträgliches Drehen am Weißabgleich in Adobe Lightroom.

Leider ist auf vielen Aufnahmen vor Schäuble ein Wasserbecher zu sehen. Von der anderen Seite des Saals wäre dieser vermutlich weniger stören, außerdem hätte man, da rechts von Schäuble niemand saß, den Finanzminister problemlos allein aufnehmen können. So ist meist die neben ihm sitzende Patricia Lips zu sehen. Sie und Manfred Pentz kandidieren für den Bundestag beziehungsweise den hessischen Landtag.

Wieder einiges gelernt und “Atmo-Aufnahmen” leider vollkommen vergessen, obwohl sich mit Bühnendeko, Kugelschreibern, Kanzlerinnen-Broschüren und unzähligen in einheitlichem Orange gekleideten…eh… Wahlkämpfern(?) sicherlich genug Motive ergeben hätten. Das nächste Mal werden die Aufnahmen besser – falls ich mir sowas nochmal geb’. Weitere Bilder von Wolfgang Schäuble in Dieburg folgen sobald ich Zeit und Lust hab’.

Kategorie(n): People, Politik

0 Kommentare… add one

Kommentar abgeben