Makro mit Retroadapter und entfesseltem Blitz

kellerassel-head

Zu wenig oder schlechtes Licht ist nicht nur bei Makroaufnahmen und damit verbundenen kleinen Blendenöffnungen generell ein Problem, speziell bei Verwedung eines Objektivs in Retrostellung wird die Sache mit dem Licht kritisch, falls das Motiv nicht in der prallen Sonne oder unter einen starken Lampe liegt. Will man die ISO-Werte im Rahmen halten, dann bleiben nur zwei Möglichkeiten: Stativ – was mit Retroadapter im Grunde unmöglich ist, es sei denn, man hat einen Einstell-/Makroschlitten – oder Blitzen.

Während ich bei Wirbeltieren wie Blindschleichen oder Fröschen auf einen Blitz verzichte und eher die ISO-Werte erhöhe oder die Blende öffne, bietet es sich bei Insekten und speziell beim Einsatz eines Retroadapters an, mit einem Blitz und Blitzdiffusor für ausreichend Beleuchtung zu sorgen. So geschehen hier bei Makro-Aufnahmen einer Kellerassel auf einem vermodernden Baumstumpf.

Kellerassel (Porcellio scaber)
Kellerassel (Porcellio scaber)

 
Der Blitz – Nikon SB-700 – war in diesem Fall nicht, wie auf dem erten Bild der Galerie zu sehen, auf der Kamera (Nikon D800) montiert, sondern entfesselt links vom Motiv. Wäre der Blitz mit Diffusor auf der Kamera montiert gewesen, wäre aufgrund der kurzen Entfernung zum Motiv und hervorstehender Teile des Baumstumpfs kein Licht auf die Kellerassel gefallen.

Altes Zoom-Objektiv und passender Retroadapter
Altes Zoom-Objektiv und passender Retroadapter

Kellerassel mit Retroadapter, entfesseltem Blitz und Diffusor

Kamera-Einstellungen bei Aufnahmen mit Retroadapter

  • ISO-Wert: 400
  • Blitzleistung: 1/2
  • Belichtungszeit: 1/200 Sekunde
  • Blende: zwischen 8 und 11
  • Brennweite: im Weitwinkelbereich um die 30, 35 Millimeter

Trotz Blitz mussten die Bilder in Adobe Lightroom 4 um 2/3 bis zu etwas mehr als einer Blende aufgehellt werden, was dank der Reserven der D800 kein Problem darstellt.

Kategorie(n): Entfesselt Blitzen, Insekten, Makro, Wildlife

0 Kommentare… add one

Kommentar abgeben